25.08.2017

Wichtige Info für Kapitalanleger/Vermieter

Wichtige Info für Kapitalanleger/Vermieter

Einen Mieter zu finden…

…machen sich viele Kapitalanleger leicht.

Gerade in gefragten Wohngegenden in München scheint die Lösung naheliegend. Der aktuelle Mieter soll sich darum kümmern oder bietet sogar von sich aus an, einen Nachmieter zu suchen.

Unkompliziert, praktisch, preiswert.

Tatsächlich? Was könnte ein Immobilienmakler tun, was ein Mieter nicht umsonst übernimmt?

Einfach ausgedrückt: der Makler wird, wenn er seriös arbeitet, die Interessen seines Auftraggebers, des Vermieters, wahren. Er wird mit dem Mieter Schönheitsreparaturen verhandeln, Übergabe und Übernahme der Wohnung durchführen, Verträge erstellen etc. Vor allem wird er aber den Mietinteressenten sorgsam prüfen.

Er wird den objektiv besten Mieter für den Vermieter suchen und empfehlen, nicht den, der die meisten Einrichtungsgegenstände zum besten Preis vom Vormieter ablöst. Er wird einen Bewerber nicht unbedingt favorisieren, nur weil der zum Beispiel die ochsenblutrote Lackfarbe an der Wohnzimmerwand beibehalten möchte.

Was aber spricht dagegen, wenn der Nachmieter vom Vorgänger Mobiliar ablöst? Nichts – solange dies auf rein freiwilliger Basis zu einem realistischen Preis passiert. Leider ist dies häufig nicht der Fall. Ist der aktuelle Mieter „Herr des Verfahrens“, bestimmt er auch, welche Interessenten er an den Vermieter zur Auswahl weiterleitet. Immer öfter wird dies als Druckmittel für überzogene Ablösen genutzt. Viele Wohnungssuchende beklagen dies bereits heute.

Aber ist das das Problem des Vermieters? JA! Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Wohnungen, in denen „Generationen“ von Mietern wenig bis gar keine Schönheitsreparaturen durchgeführt haben und in denen sich Altmöbel zur Ablöse ansammeln, werden mittelfristig zu Ladenhütern. Und: der neue Mieter ist im Zweifelsfall nicht der „Beste“ für den Vermieter, sondern bloß der Verzweifelste, der um die Wohnung zu bekommen, die überzogenen Forderungen des Vormieters übernimmt.

Für die Mietinteressenten hingegen bedeutet es zunehmende Kosten bei der Anmietung. Das Bestellerprinzip wurde eingeführt, um die Mieter wirtschaftlich zu entlasten. Doch der Jubel über die eingesparten Maklerkosten ist schon lange verstummt. Es sind die Mieter selbst, die sich nun gegenseitig den Schwarzen Peter in Form von Schönheitsreparaturen und Möbelablösen zuschieben.

Die Empfehlung lautet daher: um den Wert Ihrer Immobilie zu erhalten, sollten Sie sich als Kapitalanleger und Vermieter selbst um die Mietersuche kümmern. Mietersuche ist Chefsache! Wenn Sie dafür keine Zeit haben, bemühen Sie den Dienstleister Ihres Vertrauens. Überlassen Sie keinem Laien Ihre Kapitalanlage. Eine DIN-Zertifizierung, die Mitgliedschaft beim IVD und verschiedene Bewertungsportale helfen bei der Auswahl des geeigneten Immobilienexperten.

GG Real Estate e.K.
Talangerstr. 29
82152 Krailling
Tel.: 089 - 13 94 73 63
Fax: 089 - 75 94 08 19
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet

Nach oben