Welche Vorteile hat der Immobilienverkauf durch einen kompetenten Makler?

Ist der Verkauf einer Wohnung, eines Hauses oder eines Grundstücks angedacht, stehen viele lmmobilienverkäufer vor der Frage, ob Sie den Verkauf Ihrer Immobilie selbst durchführen oder doch lieber auf die Dienste eines professionellen Immobilienmaklers zurückgreifen sollten. Viele denken, ich versuche es erst mal selbst mit einem hohen Preis, vielleicht kauft ja jemand. Den Preis reduzieren, kann ich immer noch. Eine gefährliche Einstellung, die meist nicht gut ausgeht. Im Internetzeitalter ist das mehr als fahrlässig. Jeder Kaufinteressent kann relativ leicht nachvollziehen, wie lange eine Immobilie zu welchem Preis angeboten wird. Je länger das ist und auch noch mit einzelnen Preissenkungen, desto unwahrscheinlicher wird die Durchsetzung eines anfangs guten Marktpreises sein.
Obwohl der Verkauf oder Kauf einer Immobilie für viele die wohl wichtigste, finanzielle Transaktion des Lebens darstellt, verwundert es, dass man hierbei ohne einen Experten auskommen will. Hat man ein Gesundheitsproblem, konsultiert man einen Arzt, bei einem Steuerproblem geht man zum Steuerberater. Aber beim kritischen lmmobilienverkauf versuchen viele selbst ihr Glück.
Also, welche Vorteile hat der Verkauf durch einen professionellen Immobilienmakler?

Vorteil 1: Bessere Marktwerteinschätzung

Die Betriebswirtschaft sagt, der Wert eines Wirtschaftsguts der Betrag ist, den ein anderer bereit ist, dafür auszugeben. Oder anders gesagt: ein Produkt kann man nur verkaufen kann, wenn der Preis stimmt. Und das ist nicht unbedingt der Preis, den ein Verkäufer gerne hätte. Welche Erfahrung hat ein normaler Wohnungsverkäufer mit der Immobilienbewertung, wie viele Wohnungen, Häuser oder Grundstücke hat er bereits verkauft? Ein erfolgreicher Makler hat die Expertise, die Erfahrung und die aktuelle Marktkenntnis, um eine realistische Einschätzung über einen möglichen Verkaufspreis abgeben zu können. So wird von Anfang an, die Immobilie zu einem realistischen Preis angeboten und keine wertvolle Zeit verloren. Preissenkungen, die regelmäßig bei einer längeren Vermarktungszeit erforderlich werden, bleiben so aus.

Vorteile 2: Emotional nicht an das Objekt gebunden

Viele Verkäufer denken, es genüge, dem Interessenten die Immobilie vorzuführen und bei Gefallen wird er schon kaufen. Die Realität sieht leider anders aus. Interessenten stellen zum Teil sehr kritische oder provozierende Fragen (was ist denn das? Das muss ich ja alles rausreißen!), mit denen der Eigentümer aufgrund seiner emotionalen Bindung zum Haus nicht umgehen kann. Schließlich hat er viele Jahre hier gewohnt und sein Heim liebgewonnen. Und jetzt kommt da einer, der meine Wohnung schlecht macht. Dies verhärtet die Fronten und ist einer der häufigsten Gründe für den Abbruch der Verhandlungen. Ein Makler kann solche Punkte sachlich und rational beantworten oder auch Alternativen aufzeigen. Im Idealfall passiert das bereits im Vorfeld einer anstehenden Besichtigung im Rahmen der Interessentenauswahl, siehe Vorteil 5 

Vorteil 3: Neutraler Mediator

Finden Besichtigungen durch den Verkäufer/Eigentümer direkt statt, ist es gelebte Praxis, dass Interessenten keine direkte Kritik äußern oder irgendwelche Probleme ansprechen. Aus Höflichkeit wird eine Ausrede erfunden, so dass der Eigentümer nie erfährt, warum ein ursprünglich hoch interessierter Käufer nun doch absagt. Einem neutralen Dritten gegenüber, hier dem Makler, ist der Interessent wesentlich aufgeschlossener. Hier kann er ungeschminkt Mängel und Wünsche anbringen. Der Makler als neutrale Instanz kann nun objektiv auf die Kritik eingehen, entkräften oder Lösungsvorschläge ausarbeiten, die beiden Seiten weiterhelfen. Das funktioniert natürlich nicht, wenn man den Vorwand und nicht den eigentlichen Grund kennt.

Vorteil 4: Besserer Preis durch gute Rhetorik

Ein professioneller Makler weiß, wie ein zielführendes Gespräch geführt werden muss. Er führt jeden Tag Verhandlungen und hat die Routine mit der verbundenen Ruhe, Interessenten eine Immobilie zu präsentieren. In Verhandlungen ist es einfach ein gutes Gefühl, einen versierten Profi an seiner Seite zu haben. Ein routinierter Verkäufer/ Makler ist nicht so schnell zu Zugeständnissen bereit. Er hat –marktgerechte Bewertung der Immobilie vorausgesetzt- die besseren Argumente für den angestrebten Verkaufspreis. So kann er normalerweise ein besseres Ergebnis erzielen als der Eigentümer, der einmal im Leben eine Immobilie verkauft. Ganz wichtig ist auch, an einem echten Kaufinteressenten dran zu bleiben. Ein Makler kann hier nachhaken ohne einen falschen Eindruck zu hinterlassen.

Vorteil 5: Nur echte Kaufinteressenten

Privatverkäufer inserieren ihre Immobilie und freuen sich, dass sich hoffentlich viele Interessenten melden. Aber trennt man nun die Spreu vom Weizen? Spätestens nach der ersten Besichtigung merkt der Eigentümer, dass viele Immobilientouristen dabei waren, die nur Interesse vorgaukelten, um an Informationen zu gelangen. Auch unter diesem Aspekt profitiert ein Verkäufer von der Zusammenarbeit mit einem guten Makler. Denn dieser Makler wird weder seine Zeit mit den „Immobilien-Touristen“ verbringen, noch seine Kartei mit deren Adressen voll stopfen. Ein guter Makler ist ob seiner Erfahrung in der Lage, bereits in den ersten Kontaktgesprächen die Spreu vom Weizen zu trennen. Durch die persönliche und diskrete Betreuung dieser „echten“ Kunden, hat er viel mehr Zeit, auf die persönlichen Bedürfnisse einzugehen. Er kann sich ganz auf deren Wünsche konzentrieren und so viel schneller die richtige Immobilie anbieten. Die Besichtigungstermine finden nur mit wirklichen Interessenten statt und nicht mit Menschen, die aus reiner Neugierde Besichtigungstermine vereinbaren. Das reduziert zum einen den Gesamtaufwand und senkt den Stresspegel beim Verkäufer. Oft wohnen diese noch im Verkaufsobjekt und jede Besichtigung gerät da zum Spießrutenlauf. Schließlich wollen die Interessenten alle Räume sehen, also auch Bad, Schlafzimmer und Dachboden.

Vorteil 6: Umfangreiche Vermarktungsmöglichkeiten

Ein Privatverkäufer wird in der Regel in der Zeitung oder/ und in Internetportalen inserieren. Die Kosten sind überschaubar, aber das ist nur ein Bruchteil der Vermarktungsmaßnahmen, die ein professionell agierender Makler machen kann. Viele Makler haben verbandsinterne Netzwerke (z.B. Plattform des IVD: ivd24immobilien.de), haben Aushänge in besonderen Schaukästen, vorgemerkte Kunden und vieles mehr

Vorteil 7: Professionelles Marketingkonzept

Ein professioneller Makler nutzt nicht nur seine vorhandenen Vertriebskanäle, sondern entwickelt auch ein spezielles Marketingkonzept, das die Immobilie entsprechend den Vorgaben und Besonderheiten optimal präsentiert. Der Profi kann natürlich auch moderne Präsentationstechniken verwenden, die sich für einen Privatanbieter kaum rechnen, z.B. 360°-Besichtigungstouren: Beispiel: https://3d.gg-immobilien.de/tour/Bergmann/

Vorteil 8: Interessenten-Datenbank

Jeder professionell arbeitende Makler hat heutzutage im Zeitalter der Datenverarbeitung eine Datenbank mit Interessenten, in der Personen stehen, die aktuell auf der Suche nach Immobilien sind. Aufgrund der Kurzlebigkeit des Mietmarktes werden das überwiegend Kaufinteressenten sein. Die Datenbank nützt aber nichts, wenn nur Masse vorhanden ist. Der Datenpool will gepflegt sein. Im besten Fall stehen da –bei großen Maklerbüros- einige Hundert Personen. Wer mit mehreren Tausend Interessenten wirbt, hat wahrscheinlich nur eine nicht korrekt gepflegte Datenbank. Diesen Personenkreis wird der Immobilienmakler als Erstes ansprechen, da er hier alle Wünsche des Interessenten kennt und mit einem neuen Objekt vergleichen kann. Oft klappt der Verkauf zügiger, weil mit den Kunden in der Datenbank schon vieles vorab geklärt wurde; diese warten sozusagen nur noch auf das richtige Objekt.

Vorteil 9: Vorzüge der Immobilie herausstreichen

Für jeden wichtigen Termin putzt man sich heraus, um im besten Licht zu erscheinen. Für den lmmobilienverkauf heißt das, die Immobilie muss attraktiv wirken. Ein professioneller Makler kann Verkäufern viele wertvolle Tipps geben, wie die Immobilie einen besseren ersten Eindruck hinterlässt. Oftmals reichen Kleinigkeiten, die Verkäufer selbst nicht erkennen. Aber der Makler sieht die Immobilie mit neutralen Augen und kann dadurch wertvolle Hinweise geben.

Vorteil 10: Finanzierungsvermittlung

Viele Verhandlungen scheitern an der Finanzierung. Kein Privatverkäufer kommt auf die Idee, einen Interessenten am Telefon zu fragen, ob er sich bereits mit einer Finanzierung beschäftigt. hat Wenn diese Klärung sehr spät geschieht, hat der Verkäufer wieder nur Zeit und andere vielleicht kaufkräftige Interessenten verloren, weil er davon ausgegangen war, dass die Finanzierung in Ordnung ist. Ein guter Makler hat das Thema bereits im Vorfeld geklärt und kann bei der Finanzierung wertvolle Hilfestellung leisten.

Wollen auch Sie von den Vorteilen eines Immobilienverkaufs durch einen kompetenten Makler profitieren, senden Sie uns einfach unverbindlich Ihre Verkaufsanfrage


Ihr zertifizierter Immobilienmakler
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben